FEWOKATALOG Logo

Vermieterpreise im Hinblick auf die Preisangabenverordnung

Meine Hinweise stellen weder eine verbindliche Beratung dar, noch stellen Sie den Anspruch, umfassend und vollständig zu sein. Sie sind aus mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung in der Vermietung von Ferienobjekten entstanden. Letzlich möchte ich damit meine Inserenten vor Abmahnungen und anderen rechtl. Konsequenzen schützen. Erkundigen Sie sich ggf. nach der Preisangabenverordnung. Eine Mißachtung der PAngV kann z.B. eine kostenpflichtige Abmahnung, andere Kosten oder Streitverfahren nach sich ziehen.

Kurzversion der Preisangabenverordnung (im Hinblick auf Ferienunterkünfte):
Sinn und Zweck der Preisangabenverordnung ist die einfache Vergleichbarkeit der verschiedenen Angebote. Somit muss der angegebene Mietpreis auch der tatsächlich zu zahlende Preis sein, ohne Hinzurechnen von irgendwelchen Kosten, wie z.B. Endreinigung, Bettwäsche, Wasser, Heizung und Energiekosten. Ausnahmen sind verbrauchsabhängige Kosten, wie z.B. Wasser, Energiekosten, wenn Sie über einen Verbrauchszähler abgerechnet werden und ein Preis für die Grundeinheit (Kubikmeter, Kilowatt ect....) angegeben ist. Trifft dies zu, müssen Sie als Anbieter ausdrücklich darauf hinweisen.

Eine weitere Ausnahme ist die Endreinigung und die Bettwäsche: Sie muss zunächst im Endpreis enthalten sein! Optional können Sie jedoch jeweils eine Mietminderung angeben, wenn die Endreinigung vom Mieter durchgeführt wird und/oder er eigene Bettwäsche mitbringt.

Die Preise auf Fewokatalog.com werden automatisch berechnet aus dem Preis pro Nacht und den zusätzlichen, unveränderlichen einmaligen Nebenkosten, wie Endreinigung, Bettwäsche und andere Pauschalen, aber auch z.B. fixe Pauschalen für Heizung, Strom und Wasser, sofern sie unabhängig von der Aufenthaltsdauer sind und der Vermieter die Preise in dieser Form angegeben hat.

 

 

Logo 2001 - 2021